Das 1×1 des B2B Blogging: Part 4 von 4 – Wie startet man einen B2B Blog?

präsentiert von DC IT Solutions

Sind Sie bereit, mit dem Bloggen zu beginnen? Die Entwicklung eines florierenden B2B-Blogs braucht Zeit, aber je früher Sie anfangen, desto eher werden Sie die positiven Auswirkungen des Business-Blogging nutzen können. Hier sind die Schritte, die Sie unternehmen müssen, um mit Ihrem B2B-Blog zu beginnen:

Erstellen Sie eine Strategie

Bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, überlegen Sie, was der Zweck Ihres Blogs sein wird. Führen Sie eine Zielmarktforschung durch, um zu definieren, welche Themen Ihre idealen Käufer am meisten ansprechen werden. Darüber hinaus sollten Sie entscheiden, wie oft Sie veröffentlichen werden und wer Inhalte für Ihren Blog erstellen wird.

Keyword Recherche

Sie werden daran arbeiten, Inhalte zu bestimmten den bestimmten Keywords zu erstellen. Bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, müssen Sie bestimmen, welche Keywords und Phrasen Ihr Publikum verwenden könnte, um Ihr Unternehmen zu finden. Dies sind einige der Tools, die Sie für das Brainstorming von Ideen für Ihren Inhalt verwenden können:

BuzzSumo

Dabei handelt es sich um ein Tool, das die, in sozialen Medien, veröffentlichten Inhalte mit der besten Leistung – auf der Grundlage der Anzahl der Links und des Engagements – analysiert.

Google-Trends

Mit diesem Tool lassen sich Trends in den Google Suchdaten anzeigen. Dies hilft Ihnen dabei helfen, Ihren Markt zu verstehen und Ihnen Ideen zu generieren, die Sie für Ihre nächsten Beiträge nutzen können.

AnswerThePublic

Wenn Sie sich fragen, was Ihren potentiellen Lesern durch den Kopf geht, wenn sie auf die Keywords stoßen, die sich auf Ihr Unternehmen beziehen, dann sollten Sie dieses Tool ausprobieren. Es gibt Ihnen im Grunde genommen eine Liste von Fragen mit Ihrem Schlagwort darin. Diese können Sie dann als Idee für Ihren Artikel verwenden.

Vielleicht möchten Sie auch eine SEO-Firma beauftragen, Keywords für Sie bereitzustellen.

Erstellen Sie einen Content-Plan

Sobald Sie wissen, über welche Arten von Themen Sie schreiben werden, und die effektivsten Suchbegriffe identifiziert haben, ist es an der Zeit, einen Content-Plan für Ihren B2B-Blog zu erstellen.

In diesem Plan werden Sie das Thema des Blog-Eintrags, die Keywords, die Sie verwenden möchten, den Autor, das Veröffentlichungsdatum und alle anderen wichtigen Informationen angeben.

Beginnen Sie mit dem Schreiben!

Ganz gleich, ob Sie planen, Ihren Blog-Inhalt intern zu erstellen, oder ob Sie externe Hilfe in Anspruch nehmen möchten, Sie können mit dem Schreiben beginnen, sobald Sie den Inhaltskalender eingerichtet haben. Stellen Sie sicher, dass Sie über ein System verfügen, mit dem Sie Ihren Blog-Inhalt im Laufe der Zeit überarbeiten und optimieren können.

Veröffentlichen Sie Ihren Blog-Inhalt.

Nachdem Sie einige Beiträge fertig haben, ist es an der Zeit, sie in Ihrem B2B-Blog zu veröffentlichen. Veröffentlichen Sie nicht nur den Text, sondern fügen Sie auch alle relevanten Bilder ein und stellen Sie sicher, dass Sie Links zu allen Ressourcen, die Sie auf Erstellen verwendet haben, einfügen.

Werben Sie für Ihren Inhalt

Das B2B-Blogging hört nicht auf, nachdem Sie den Artikel veröffentlicht haben. Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Zielpublikum in der Lage ist, zu sehen, was Sie geschrieben haben.

An dieser Stelle kommen Strategien für soziale Medien und Gated Content ins Spiel. Nutzen Sie jede Plattform, die Ihnen zur Verfügung steht, um Ihren Blog-Inhalt mit anderen zu teilen, die ihn vielleicht wertvoll finden.

Wenn Ihr B2B-Blog erfolgreich sein soll, müssen Sie konsequent Inhalte veröffentlichen, die nützlich und interessant sind. Eine der größten Herausforderungen, von denen B2B-Marketer berichten, ist jedoch, dass es schwierig ist, ansprechende Inhalte zu produzieren. B2B-Marketer kämpfen auch damit, die Effektivität ihrer Inhalte zu messen, Inhalte konsistent zu produzieren und eine Vielzahl von Inhalten zu erstellen.

All diese Herausforderungen können sehr leicht durch eine Partnerschaft mit einem Inbound-Marketing-Spezialisten gelöst werden. Viele kleine B2B-Unternehmen haben einfach nicht die Ressourcen im Haus, um großartige Blog-Inhalte konsistent zu erstellen. Die Zusammenarbeit mit einem Spezialisten für digitales Marketing ermöglicht es diesen Unternehmen, die Vorteile des B2B-Blogging zu genießen und gleichzeitig ihr Team für andere wichtige Aufgaben freizustellen, die für das Unternehmen lebenswichtig sind.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie eine Agentur für digitales Marketing Ihnen helfen kann, Ihre B2B-Blog-Ziele zu erreichen? Auf unserer Seite Inbound-Marketing-Services finden Sie weitere Informationen darüber, wie wir Ihnen dabei helfen können, durch qualitativ hochwertige Inhalte Ergebnisse zu erzielen. Oder kontaktieren Sie uns einfach direkt, und wir vereinbaren einen Termin für ein Gespräch mit Ihnen bei einer kostenlosen Erstberatung.

Worauf warten Sie?

Kostenfreie Erstberatung

DC IT Solutions
Digital Marketing

03937 / 2527514
0176 / 2822 0339

dc-it-solutions.de
info@dc-it-solutions.de